Aktuelles
  • Am Vorstandstisch (v.l.): Dr. Walter Staaden, Andreas Blum, Gerd Mathes, Eugen Rudolf Ancke, Peter Ludwig, Frank Bröckl

  • Peter Ludwig übergibt die Erinnerungsmappe für 70-jährige Mitgliedschaft

Jahreshauptversammlung 2021
Volker Schmidt | 14.09.2021

Am 11. September tagte in der Mensa des Gymnasium Philippinum die Jahreshauptversammlung der Wilinaburgia. Nach der 2020 wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Versammlung hatte der Verein in seinem 100-jährigen Jubiläumsjahr alles daran gesetzt, dass sich seine Mitglieder dank der Gastfreundschaft der Schule und ihres Direktors Stefan Ketter am gewohnten Ort unter Beachtung der Hygieneauflagen treffen konnten. Ihre Einhaltung fiel nicht schwer, da Dr. Walter Staaden, Vereinsmitglied, Beisitzer im Vorstand und Leiter des Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises, mit Rat und Tat half.

Fast 100 Mitglieder konnte der Vereinsvorsitzende Eugen Rudolf Ancke begrüßen. Nach der Totenehrung konzentrierte er seinen Bericht auf die für das Jubiläumsjahr geplanten Aktivitäten und die wieder umfangreiche Unterstützung des Gymnasiums. Für die Woche vor den Sommerferien waren nicht nur ein Festakt geplant, sondern auch eine intensive Beteiligung an der Projektwoche der Schule. Beide fielen der Pandemie zum Opfer. Die Jubiläumsfeier soll aber im kommen Jahr nachgeholt werden. Als Teil des gesamten Jubiläumsprogramms konnte jedoch jedem Mitglied eine 200-seitige Festschrift zugestellt werden. Für die Arbeit dankte der Vorsitzende dem Redaktionsteam mit dem Ehrenvorsitzenden Heinz Kalheber, Frank Bröckl, Dr. Horst Klassen und Volker Schmidt. Am 17. September wird schließlich die auf Volker Schmidts Initiative hin erstellte Bronze-Gedenktafel für die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur unter den Schülern und Lehrern der Schule offiziell übergeben werden.

Ancke erläuterte weiter, wofür die in den zwei vergangenen Berichtsjahren für das Gymnasium verausgabten Fördergelder in Höhe von 12.000 Euro Verwendung fanden. Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende bei seinen Vorstandsmitarbeitern für ihr, wie er feststellte, außerordentliches Engagement

Nachdem Kassenwart Dr. Markus Horz die von Hans-Jürgen Fink und Gerhard Schuch geprüften Kassenberichte für die Jahre 2019 und 2020 vorgestellt hatte, beantrage Gerhard Schuch die Entlastung des Vorstandes. Er versäumte es dabei nicht, dem Vorstand für die geleistete Arbeit zu danken und dem Kassierer für seine Arbeit die Note 1 zu erteilen. Nach der Entlastung des Vorstands folgten die turnusmäßigen Neuwahlen. Sie leitete Ehrenmitglied Karlheinz Weber.

Er, selbst fast drei Jahrzehnte Vorstandsmitglied, unterließ es ebenfalls nicht, dem Vorstand für seine aufopferungsvolle und erfolgreiche Arbeit zu danken. Die Mitglieder bestätigen einstimmig den Vorstand: Eugen Rudolf Ancke (1. Vorsitzender), Gerd Mathes (2. Vorsitzender), Peter Ludwig (2. Vorsitzender), Dr. Markus Horz (Kassierer), Dr. Horst Klassen (Schriftführer), Markus Langer (Geschäftsführer), Frank Bröckl und Volker Schmidt (Schriftleiter des Mitteilungsblattes). Dem erweiterten Vorstand gehören noch Dr. Walter Staaden, Andreas Blum und Alissa Ufer an.

Einen traditionellen Höhepunkt der Versammlung bildeten die Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft. Unter ihnen war auch Irmgard Mathes, die für 80-jährige Vereinstreue geehrt wurde. Ihr Sohn Gerd nahm die Glückwünsche stellvertretend entgegen. Geehrt wurden auch alle Mitglieder die 25, 40, 50, 60, 70 oder 75 Jahre dem Verein angehören.

Vorsitzender Eugen Rudolf Ancke dankte am Ende allen Mitgliedern für ihre Treue, wünschte dem Verein viele Neueintritte, versprach der Schule weiter die Unterstützung seitens des Vereins und hoffte, im kommenden Jahr am 16. Juli auf einer gut besuchte Jubiläumsfeier wieder viele Mitglieder und Gäste begrüßen zu können.

 

Die Fotos der Jubilare werden noch folgen.



Gymnasium Philippinum Weilburg
Gymnasialschulverein Weilburg
Konzertverein Weilburg
Stadt Weilburg


© 2021
Administration
Design & Hosting by Büroservice Blum